FAQ

SIP Business Trunk

Hier beantworten wir die häufigsten Fragen unserer Kunden zu Vorteilen, Kosten und Einrichtung des atms SIP Business Trunks:

 

SIP Trunk – was ist das?

Um über das weltweite, öffentliche Telefonnetz telefonieren zu können, war bis vor ein paar Jahren noch ein klassischer ISDN-Telefonanschluss notwendig. Inzwischen ist dies aber auch über die Internetleitung möglich („Voice over IP“). Ein so genannter „SIP Trunk“ ist dabei die einfachste Möglichkeit, wie Sie Ihr Unternehmen via Internet an das Telefonnetz anbinden können. Einzige Voraussetzung dafür ist, dass Ihre bestehende Telefonanlage bereits SIP-fähig ist.

Lesen Sie mehr dazu in unserem Blog: Modernes Telefonieren: Was ist SIP Trunking?
 

Wie funktioniert der SIP Trunk auf meiner Telefonanlage?

Zuerst müssen Sie feststellen, ob Ihre Telefonanlage SIP-fähig ist. Diese Information entnehmen Sie dem Handbuch Ihres Systems. Auf der Bedienoberfläche der Anlage (Webinterface) finden Sie dann meist den Menüpunkt „VoIP Anbieter“. In diesem können Sie atms als neuen Anbieter hinterlegen, indem Sie die von uns gelieferten Zugangsdaten (Benutzerkonto, Passwort, Serveradresse) eintragen. In der weiteren Konfiguration definieren Sie dann noch die Telefonnummer, Durchwahlen und die mitzusendende Rufnummer (User Provided Number). Selbstverständlich unterstützen wir Sie bei der Einrichtung!
 

Wie viele Trunks und Kanäle benötige ich?

Jeder SIP Trunk wird für eine maximale Obergrenze an gleichzeitig möglichen Telefonaten dimensioniert. Firmen mit herkömmlichem Telefonverhalten sollten ca. halb so viele Kanäle wie Mitarbeiter vorsehen. Callcenter werden eher gleich viele Kanäle wie Mitarbeiter benötigen. Sind alle Kanäle belegt, hört der nächste ein- oder ausgehende Anrufe ein Besetzt-Zeichen. Wir vergeben SIP-Trunks ab 10 Kanälen, eine Erweiterung der Kanäle ist jederzeit und einfach möglich.
 

Wie weiß ich, ob meine bestehende Telefonanlage kompatibel ist?

atms verwendet den weltweit etablierten SIP (Session Initiation Protocol)-Standard. Gängige IP-Telefonanlagen sind daher mit unserem SIP Business Trunk in der Regel kompatibel. Aber auch gerne genutzte, freie Software wie Asterisk, die Funktionalitäten einer Telefonanlage bietet, gehören dazu.

Um zu überprüfen, ob Sie für Ihre bestehende Telefonanlage einen SIP Trunk verwenden können, schlagen Sie am besten im Handbuch nach oder fragen Ihren Technik-Verantwortlichen. Kontaktieren Sie uns gerne, um die notwendigen Voraussetzungen abzuklären.
 

Kann der atms SIP Business Trunk auch mit einer herkömmlichen ISDN-Telefonanlage genutzt werden, die IP noch nicht unterstützt?

Ja, das ist möglich. Mittels eines zwischengeschalteten „ISDN zu IP-Wandlers“ können Sie Ihre alte Telefonanlage weiterhin nutzen. Die Wandlerbox können Sie direkt bei atms beziehen.
 

Reicht die Bandbreite meines Internetanschlusses?

Leistungsstarke Internetanschlüsse sind mittlerweile die Regel und somit kaum mehr ein Hindernis für die VoiP-Telefonie. Je Telefongespräch werden rund 100 Kbit/Sekunde Ihrer Internetleitung beansprucht. Bei z.B. 10 gleichzeitig belegten Kanälen entspricht das 1 MBit/Sekunde.
 

Wie gut ist die Sprachqualität?

Sie telefonieren über SIP genauso gut und klar wie über ISDN. Der zumeist verwendete Sprachcode G.711a (PCMA) ist der in Europa übliche und ist Telefongesprächen über ISDN qualitativ gleichzusetzen.
 

Bin ich eingehend erreichbar über den SIP Trunk?

Ja, atms routet Ihnen gerne auf Wunsch die Anrufe auf Ihre IP-Telefonanlage, sofern Sie Ihre Telefonnummer(n) zu uns portieren.
 

Kann ich meine vorhandene Telefonnummer mitnehmen?

Ja, Sie können jede österreichische Festnetz- oder Servicerufnummer in das atms-Netz übertragen lassen. Sie können über diese Rufnummer(n) dann sowohl hinaus telefonieren als auch eingehend erreichbar sein. Wir stellen Ihnen die Anrufe über den SIP Trunk auf Ihre IP-Telefonanlage zu. Kontaktieren Sie uns, um zu klären, ob auch Ihre ausländische Rufnummer mitnahmefähig ist.
 

Was sind Servicerufnummern?

Neben den bekannten Ortsnetz- bzw. Festnetznummern (01 Wien, 0316 Graz, usw.) können Sie bei atms auch gängige Servicerufnummern wie 0800 (Freephone), 0810/0820 (SharedCost), 0900 (Mehrwert) oder 05 (Private Netze) beziehen. Eingehende Anrufe auf diese Rufnummern können wir Ihnen über den SIP Trunk auf Ihre IP-Telefonanlage zustellen. Bei ausgehenden Anrufen können diese Rufnummern auf Wunsch auch am Display des angerufenen Teilnehmers angezeigt werden („Additional Caller Number“).
 

Was sind „Network Provided Number“ und „Additional Caller Number“?

Die „Netzbasierte Nummer“ (engl. Network Provided Number) ist Ihre originale Anschlussnummer, die jeder Netzbetreiber beim Verbinden weiterleitet. In Österreich ist diese klassisch Ihre Ortsnetznummer (01 Wien, 0662 Salzburg, usw. oder 0720-Vorwahl).

Die „Nutzerbasierte Nummer“ (engl. User Provided oder Additional Caller Number) ist jene, die übergeordnet mitgesandt werden kann, um Sie am Display des Anrufers anzuzeigen. Sie ist nicht zwingend von jedem Netzbetreiber mitzusenden, weshalb es keine 100%ige Garantie für die Anzeige geben kann. In diesen Fällen sieht der angerufene Teilnehmer die originale Netznummer. In Österreich und Deutschland funktioniert das Mitsenden und Anzeigen der Additional Caller Number aber in der Regel problemlos.
 

Bekomme ich eine monatliche Telefonrechnung?

Ja, Sie bekommen am Monatsende eine Telefonrechnung mit einer Aufschlüsselung nach Dauer und Kosten je angerufener Destination. Wir senden Ihnen die Rechnung wahlweise per Post und/oder via E-Mail.
 

Ist es möglich, genauere Daten wie einen Einzelgesprächsnachweis zu erhalten?

Ja, optional können wir Ihnen die Daten der einzelnen Anrufe (Gerufene Nummer, Datum, Uhrzeit, Dauer in Sekunden) auch als Datenfile (z. B. Excel) zur Verfügung stellen. Dieses können Sie entweder selbst nach Bedarf downladen oder wir senden Ihnen die Daten gerne auch automatisiert täglich/wöchentlich/monatlich zu. Dieses Service ist selbstverständlich kostenlos.
 

Kann ich über den SIP Trunk auch Sondernummern anrufen?

Ja, Sie können über den SIP Trunk auch Auskunftsdienste, Notrufe oder private Netze (5x) anrufen.

 

Wir beraten Sie gerne!

Sie haben Fragen, die in den FAQs nicht beantwortet werden konnten, oder möchten ein individuelles Angebot? Wir, die atms-Spezialisten, beraten Sie gerne persönlich.

Seite teilen: