Case Study OMV Vitatherm

Hotline-Lösung mit intelligentem Routing

Mit dem iNNG („intelligentes Netz der neuen Generation“) stellt atms seinen Kunden flexible, vernetzte Servicebausteine im atms-eigenen Netz zur Verfügung. Seit Oktober 2011 nutzt auch die OMV das iNNG, um ihre Vitatherm-Heizölkunden noch besser betreuen zu können.

Anforderung

Rund 200.000 Haushalte in Österreich bestellen ihr Heizöl bei einem der über 40 OMV Vitatherm-Vertragspartner. Viele Kunden wissen allerdings nicht, dass ihr Wohngebiet von bis zu sechs verschiedenen Heizöl-Lieferanten beliefert werden kann. Um die Kunden auf diese Möglichkeit aufmerksam zu machen und für mehr Transparenz bei der Lieferantenwahl zu sorgen, sollte ein zentraler, leicht zu merkender Anlaufpunkt geschaffen werden.

atms Lösung

Dies wurde im Oktober 2011 mit Hilfe einer intelligenten 0810-Servicerufnummer im atms-Netz realisiert. Bei Anruf gibt der Kunde seine Postleitzahl ein und das System spielt prompt eine passende Auswahl an möglichen Lieferanten vor (2-6 Stück).

 

Per Tastendruck wählt der Kunde den gewünschten Händler und wird direkt verbunden. Ist für die gewählte Region nur ein einziger Lieferant verfügbar, wird der Anrufer gleich dorthin verbunden. Sollte ein Lieferant einmal nicht erreichbar sein, kann der Kunde eine Sprachnachricht hinterlassen. Diese wird per E-Mail zentralisiert von der OMV entgegengenommen und verteilt.

atms hat mit der realisierten Lösung eine zentrale Anlaufstelle geschaffen, die den Kunden mit geringstem administrativem Aufwand (da vollautomatisch) hilft, den besten/günstigsten/nahegelegensten Heizöl-Lieferanten zu finden. Über das atms ServicePortal hat die OMV jederzeit die Möglichkeit zur Auswertung und Analyse der Call-Daten, Verkehrsströme, u.v.m.

Sind Sie an einer ähnlichen Lösung interessiert? Erfahren Sie mehr zu den umfassenden Routing-Möglichkeiten bei atms!

Case Study erstellt am: 01.10.2014