Case Study Marketing Forum Linz

Telefonbasierte Voting-Lösung für ein Wahrnehmungs-Experiment

Für ein Wahrnehmungs-Experiment am „Österreichischen Marketing Forum Linz 2011“ setzte atms eine Telefonvoting-Lösung um. Über kostenlose 0800-Servicerufnummern konnten die knapp 400 Teilnehmer/innen live abstimmen.

Anforderung

Im Rahmen des „Österreichischen Marketing Forum Linz 2011“ sollte den knapp 400 Teilnehmer/innen mit einem Wahrnehmungs-Experiment live gezeigt werden, wie unbewusste Information ihren Weg in das menschliche Gehirn findet.

atms Lösung

Für das Experiment wurden den Konferenzbesuchern verschiedene Werbesujets für jeweils drei Sekunden gezeigt. Die Aufgabe für das Publikum bestand darin, Punkte zu zählen, die auf den Sujets angebracht waren. Dabei handelte es sich aber nur um eine vordergründige Aufgabe, die das Gehirn „beschäftigen“ sollte.

De facto stand auf jedem Werbesujet ganz unten, wie viele Punkte in dem Test gezählt werden konnten. In Wahrheit ging es um ein bestimmtes Wort - „Emuko“ -, das unterhalb der Sujets eingebunden war.

Nach Vorführung aller Sujets sollten die Teilnehmer/innen aus drei Worten auswählen, welches davon ihrer Meinung nach unter den Werbeanzeigen zu sehen war.

Mittels Telefonanruf bei einer von drei 0800-Nummern – bereitgestellt von atms – konnte für den „Favoriten“ gevotet werden. Und tatsächlich erzielte jenes Wort, welches auf den Werbesujets stand, die mit Abstand meisten Nennungen.

Die von atms eingesetzte Telefonvoting-Lösung ermöglichte Teilnehmern aus allen österreichischen Mobilfunknetzen über kostenlose 0800-Nummern für das von ihnen vermutete Wort abzustimmen.

Neben der sofortigen Auswertung der Stimmabgaben, kümmerte sich atms auch um die Veranstaltungs-CI konforme Darstellung der Ergebnisse auf einer passwortgeschützten, nur für den Auftraggeber zugänglichen Website.

Sind Sie an einer ähnlichen Lösung interessiert? Ihre Fragen beantworten die atms-Spezialisten gerne!

 Case Study erstellt am: 03.11.2011