Case Study ASFINAG

Rufnummern-Konzept für internationale Maut-Hotline

Die ASFINAG plant, finanziert, baut, erhält, betreibt und bemautet das gesamte österreichische Autobahnen- und Schnellstraßennetz. Für eine europaweit erreichbare, kostenlose Info-Hotline entwickelte atms das Rufnummernkonzept auf Basis von 00800-Global Freeline- und 0800-Freephone-Nummern.

„Bei atms bekommen wir Top-Qualität von der Beratung bis zur Umsetzung und haben nur einen einzigen Ansprechpartner, was die Projektarbeit erheblich vereinfacht.“

5 Sterne für atms

Werner Fritz, Leiter Kundenmanagement bei der ASFINAG

Anforderung

Zur Einführung des vollelektronischen Maut-Systems für LKW und Busse mittels „Go-Box“ ab 1. Jänner 2004 sollte innerhalb kürzester Zeit eine europaweit erreichbare, kostenfreie Info-Hotline für Transportunternehmen und Fahrer bereitgestellt werden. Dabei musste große Leistungskapazität, insbesondere in der Anfangszeit, zur Verfügung stehen.

atms Lösung

Durch das von atms entwickelte Rufnummern-Konzept mit 00800-Global Freeline- und 0800-Freephone-Nummern kann die Maut-Hotline der ASFINAG von überall aus Europa angewählt werden, die Verarbeitung der Anrufe funktioniert ohne weitere Schnittstellen zu internationalen Telekommunikationsprovidern. Das ermöglicht maximale Reaktionszeiten bei minimalem Kostenaufwand.

  • Zudem können Anrufe durch ein herkunftsabhängiges Routing nach Ländern innerhalb des Systems punktgenau verteilt und die verfügbaren Leistungskapazitäten dadurch optimal ausgenutzt werden.
  • Durch individuelle Anruf-Reportings, die online über das atmsServicePortal bereitgestellt werden, können die Abläufe der Rufweiterleitung („Call Flows“) für die Maut-Hotline laufend optimiert werden.

Seit Start der Hotline im März 2003 setzt die ASFINAG auf laufende Betreuung und Beratung durch atms. Durch die langfristige und professionelle Zusammenarbeit konnten die Abläufe im telefonischen Kundenservice der ASFINAG kontinuierlich verbessert werden.

Sind Sie an einer ähnlichen Lösung interessiert? atms bietet Servicerufnummern in über 130 Ländern!

Case Study erstellt am: 20.04.2009